Farmville und Co: Zynga und das Elend der Welt

19 Jan 2010 06:13

Mächtige Online-Spiele (in diesem Fall: Farmville) verstärken nicht nur die Entwicklung, dass Menschen für echtes Geld virtuelle Güter erwerben, die nur im Spiel Wert haben. Mittlerweile schaffen solche Spiele auch Möglichkeiten, echte Spendengelder zu sammeln. Die kaufbereiten Spieler erwerben Getreide oder seltene Fische im Spiel, und der Spiele-Anbieter steckt das so verdiente Geld in die Katastrophenhilfe. Blog-Artikel (Zweipunktnull) von Carsten Drees, 17.01.2010:

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
oder Anmelden als Wikidot User
(wird nicht veröffentlicht)
- +
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License