Google-Anwendungen durchsuchen mit Google Chrome

15 Jul 2010 21:22

Momentan wird ja fleißig viel über Google Chrome geschrieben, was mich sehr freut. Da will ich mich nich lumpen lassen und ein kleines Howto beitragen. Das ist zwar für Chrome-Profis kalter Kaffee, aber vielleicht hilfts Neulingen. Eines der coolsten Features von Chrome ist finde ich die Möglichkeit, sich eigene Suchmaschinen in der Adresszeile zu definieren. Hier eine Anleitung, um einige Google Webanwendungen leicht durchsuchbar zu machen:

(1.) Neuen Tab in Google Chrome öffnen und Maus in Adresszeile positionieren.
(2.) Rechte Maustaste drücken.
(3.) Aus dem Kontextmenü "Suchmaschinen bearbeiten" wählen.
(4.) Im angezeigten Dialog auf "Hinzufügen" klicken.
(5.) Bei "Name" Google Mail eingeben.
(6.) Bei "Suchkürzel" gm eingeben.
(7.) Bei "URL" https://mail.google.com/mail/?pli=1#search/%s eingeben.
(8.) Auf "Hinzufügen" klicken.
(9.) Auf "Schließen" klicken.
(10.) Cursor in Adresszeile? Wenn nicht, dorthin positionieren.
(11.) Eingeben: gm, dann <Tabulator>-Taste drücken. Dann einen gewünschten Suchausdruck eingeben und mit <Enter> bestätigen.

Anschließend die ganze Prozedur mehrfach wiederholen und bei (5.), (6.) und (7.) zum Beispiel eingeben:
Google Docs / gd / https://docs.google.com/#search/%s
(Anschließend in Adresszeile anwendbar: gd eingeben, <Tabulator>, dann Suchausdruck, dann <Enter>
Google Buzz / gb / https://mail.google.com/mail/?shva=1#buzz/search/%s
(Anschließend in Adresszeile anwendbar: gb eingeben, <Tabulator>, dann Suchausdruck, dann <Enter>
Google Bookmarks / gbm / https://www.google.com/bookmarks/l#q=%s
(Anschließend in Adresszeile anwendbar: gbm eingeben, <Tabulator>, dann Suchausdruck, dann <Enter>
usw. mit anderen Services.

Google-Apps-User können bei Schritt (7.) folgendes eingeben (mein-domainname durch eigenen Domain-Namen ersetzen!):
https://mail.google.com/a/muenznet.com/?pli=1#search/%s
https://docs.google.com/a/muenznet.com/#search/%s

Natürlich geht das alles auch mit Facebook — Suchkürzel vielleicht: fb, Twitter — tw , Posterous — ps , Flickr — fl, YouTube — yt … einfach mal die jeweiligen Sites starten, nach irgendwas suchen und sich bei der Suchausgabe die URL-Adresse studieren. Bei den meisten Suchen wird die GET-Methode verwendet, so dass der Suchaudruck in der URL-Adresse erscheint. Einfach den Suchausdruck bei Schritt (7.) der obigen Anleitung durch die Zeichenfolge %s ersetzen. Und plötzlich erhält Suchen im Netz eine völlig neue Qualität!

Google-Buzz-Kommentare

{"module":"feed\/FeedModule","params":{"src":"http:\/\/buzz.googleapis.com\/feeds\/109568960804534353862\/comments\/z124thspyuqadhv3v23phnuwwn21gxhe3","limit":"500","module_body":"[[span style=\"color: #808080; font-weight:bold\"]]%%custom author\/name%%, %%date|%d.%m.%Y, %H:%M%%:[[\/span]]\n[[div style=\"margin-top: 12px;\"]]\n%%content%%\n[[\/div]]\n----"}}

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
oder Anmelden als Wikidot User
(wird nicht veröffentlicht)
- +
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License