Die google.cn-Zwickmühle

09 Jul 2010 20:06

Google übt sich in Diplomatie. Was soll man auch anderes machen, wenn man genauso viel Macht hat wie mächtige Staaten, und dann aber in Konflikt mit Gesetzen dieser Staaten gerät? Das gleiche Rumgeeiere wie im Fall China erlebt Google ja auch andernorts. Nicht zuletzt in Deutschland, mit dessen Streetview-Bedenken. Google agiert mittlerweile in all diesen Fällen so, wie Politiker es erwarten: taktiererisch.

Peking hat die Betreiberlizenz des Konzerns erneuert. Was aussieht wie ein fauler Kompromiss, ist der Versuch beider Seiten, das Gesicht zu wahren.

Google-Buzz-Kommentare

{"module":"feed\/FeedModule","params":{"src":"http:\/\/buzz.googleapis.com\/feeds\/109568960804534353862\/comments\/z13ewthhrninizifw23phnuwwn21gxhe3","limit":"500","module_body":"[[span style=\"color: #808080; font-weight:bold\"]]%%custom author\/name%%, %%date|%d.%m.%Y, %H:%M%%:[[\/span]]\n[[div style=\"margin-top: 12px;\"]]\n%%content%%\n[[\/div]]\n----"}}

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
oder Anmelden als Wikidot User
(wird nicht veröffentlicht)
- +
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License