Buzz und die Sache mit den Bonmots

28 Jun 2010 19:56

Wenn ich Twitter aufrufe, lese ich so Sachen wie:
» Die Deutschen sind die einzigen, denen es gelingt, nach dem 2:2 Ausgleich noch 4:1 zu gewinnen. «
» Dieser tweet fragt sich, warum so viele tweets gerade mit "dieser tweet" beginnen. Anschließend begeht er rituell selbstmord. «
» Der Mensch, der den Berg versetzte, war der selbe, der anfing kleine Steine weg zu tragen. «

Kurzum: Twitter fördert die Kultur des Aphorismus, des Bonmots, der hängenbleibenden Formulierung. Können wir das auch in Buzz schaffen?
Trotz der geistigen Überlegenheit von Buzz (siehe Grafik unten) wäre es doch nett, öfters solche kleinen "Kicks" zu bekommen.

proxy?url=http%3A%2F%2Fblog.feixen.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2010%2F02%2Ftwvsbuzz.jpg&refresh=31536000&container=focus&gadget=a&no_expand=1&resize_h=120&rewriteMime=image%2F*

Google-Buzz-Kommentare

{"module":"feed\/FeedModule","params":{"src":"http:\/\/buzz.googleapis.com\/feeds\/109568960804534353862\/comments\/z13nhbuo2vjdgjdzw04cipqjfnmgc5nppcg","limit":"500","module_body":"[[span style=\"color: #808080; font-weight:bold\"]]%%custom author\/name%%, %%date|%d.%m.%Y, %H:%M%%:[[\/span]]\n[[div style=\"margin-top: 12px;\"]]\n%%content%%\n[[\/div]]\n----"}}

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
oder Anmelden als Wikidot User
(wird nicht veröffentlicht)
- +
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License