Weihnachtsgeschenk für Webdesigner

27.10.2007

Das pixelgraphix-Blog weist unter dem Beitrag Der Web Designer‘s Calendar 2008 ist da auf ein gewagtes Geschenk für Web-Geeks hin: gewagt deshalb, weil es selbst nicht aus Pixeln besteht, sondern aus Papier, Vierfarbdruck und Ringbuchbindung. Der Web Designer‘s Calendar 2008 hat allerdings nicht die Absicht, den elektronischen Termin- und Projektplaner zu ersetzen. Er ist vielmehr ein Werk zum Schmökern abseits des Arbeitsplatzes. Denn zahlreiche Autoren haben insgesamt 25 Artikel rund um das Thema Webdesign mit Webstandards beigesteuert, die alle im Web Designer‘s Calendar abgedruckt sind.

webcalendar-2008.jpg

Die Frau hinter dem pixelgraphix-Blog, Manuela Hoffmann, eine der führenden Gestalten in der modernen Webdesign-Szene in Deutschland, gehört selbst zu den Autoren des 2008-Kalenders. Neben dem pixelgraphix-Blog betreibt sie übrigens auch das Screencasting-Blog, das Surfgarden-Blog, die Site Pictogramme und Icons, sie schreibt für das Magazin CSS-Hilfe, und sie hat zusammen mit Björn Seibert das Buch Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS verfasst.

Das Berufsbild des Webdesigners ist ja immer noch sehr verworren und unscharf, und die Definitionen zu Webdesign entsprechend unterschiedlich. Dass die Aufgabe des Webdesigners die grafische Gestaltung von Websites ist, darin ist man sich weitgehend einig. Doch ob der Webdesigner nur der Grafiker ist, der Photoshop-Grafiken künftiger Layouts anfertigt, oder ob er bis hin zu fortgeschrittenen Programmierarbeiten alles selber realisiert, darüber herrscht viel Uneinigkeit. Manche Webdesigner arbeiten festangestellt nach Dienstvorschrift, andere schlagen sich als kreative Freelancer durchs Leben. Leztere haben natürlich besonders viel zu erzählen, von Design-Träumen, Kundenwünschen, Arbeitsorganisation und vielem mehr. Im Web Designer‘s Calendar 2008 schreiben neben Manuela Hoffmann unter anderem auch internationale Webdesigner wie Adhemas Batista oder Guillermo Fernandez.

Dass solche Leute viel zu erzählen haben, hat bereits vor Jahren das Buch Internetprojekte von <start> bis <ende> gezeigt, zu dem ich das Vorwort schreiben durfte. Der Web Designer‘s Calendar 2008 kommt auf jeden Fall auf meinen Weihnachtswunschzettel :-)


Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
oder Anmelden als Wikidot User
(wird nicht veröffentlicht)
- +
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License