Tabellenlayouts einmal anders

06.07.2007

Über das Webthreads-Blog bin ich auf ein japanisches YouTube-Video gestoßen, das die alte HTML-Tabellenkunst und den kreativen, zweckentfremdenden Umgang mit der Markupsprache HTML noch einmal richtig hochleben lässt:

Nun ist die Idee nicht neu. Schon vor Jahren kursierten Quelltexte im Web, in denen HTML-Tabellen so fein gerastert werden, dass daraus Pixelgemälde werden. Neu ist, dass einer der Wahnsinnigen, die sich mit so etwas befassen, seine ganze Editierarbeit bis zum fertigen Manga-Girl als Zeitraffer-Video aufgenommen hat und damit etwas Einblick gibt in seine Werkstatt. Wer also keine Zeit mehr findet, die diesjährige Documenta in Kassel zu besuchen, kann mit diesem Video ein wenig moderne Kunst schnuppern.


Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
oder Anmelden als Wikidot User
(wird nicht veröffentlicht)
- +
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License