Ein Blog wird sieben Jahre alt

25.04.2007

In einem Posting im Webkompetenz-Forum hat uns Schockwellenreiter alias Jörg Kantel verraten, dass sein Blog nun stattliche sieben Jahre alt ist.

„Wir sind eine zivilisierte Spezies. Deshalb soll künftig niemand einen unrechtmäßigen Vorteil aufgrund der Tatsache erlangen, daß wir gemeinsam mehr wissen als einer von uns wissen kann“. So lautet der erste Blog-Eintrag mit dem Titel „Das offene Ohr“ vom 23.04.2000, den ich finden konnte.

Vor sieben Jahren, als gerade die Dotcom-Welle mit lautem Getöse durchs Netz schwabbte, kannte noch so gut wie niemand die Ausdrücke „Weblog“ oder „Blog“. Dabei lässt sich die Geschichte der Blogs laut Wikipedia bis zur Mitte der 90er Jahre zurückverfolgen. Was eigentlich auch nicht weiter verwunderlich ist, denn eine chronologische Orientierung von Inhalten ist schließlich keine Erfindung der jüngsten Zeit. Neueren Datums sind dagegen Vernetzungsstrategien wie Trackbacks/Pingbacks oder die Schlüsselwörter/Labels, um zusätzlich einen thematischen Zugang zu einem Blog zu erhalten.

Wer so früh mit dem Bloggen begann, hat jedoch zweifellos aufs richtige Pferd gesetzt. Denn mittlerweile, wo die Anzahl der Blogs so stark explodiert, wissen viele Novizen gar nicht mehr, dass man früher schon etwas Ähnliches kannte, damals bekannt unter dem Begriff „Homepage“. Der eingangs erwähnte Forumsthread aus dem Webkompetenz-Forum ist dort übrigens nicht der einzige zum Thema in letzter Zeit. Zwei andere Threads, die sich ebenfalls mit dem Bloggen befassen, sind Massebloggen oder Qualitätsbloggen und Falls jemand ein eigenes Blog starten will.

Jörg Kantel jedenfalls auch hier noch einmal „allerschärfsten Glückwunsch“ zum Blog-Geburtstag.


Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
oder Anmelden als Wikidot User
(wird nicht veröffentlicht)
- +
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License