Die Tänzerin dreht sich noch

1244717063|%d.%m.%Y

Eine der beliebtesten Seiten im früheren Webkompetenz-Wiki war seltsamerweise eine mit dem Titel „Die Tänzerin“. Es handelte sich um eine GIF-Animation, die ein tanzende Frau zeigt. Die Drehbewegung ist so geartet, dass manche Menschen eine Drehung nach rechts wahrnehmen, andere dagegen nach links. Bei wieder anderen wechselt die Drehrichtung, entweder spontan oder bewusst steuerbar. Manche nehmen sogar einen Stillstand wahr.

Die unterschiedlichen Wahrnehmungen hängen damit zusammen, welche Hirnhälfte die Verarbeitung der Wahrnehmung dominiert. Die Wahrnehmung im Uhrzeigersinn lässt auf eine dominierende Wahrnehmungsverarbeitung in der rechten Hirnhälfte schließen, die Wahrnehmung gegen den Uhrzeigersinn auf eine dominierende Wahrnehmungsverarbeitung in der linken Hirnhälfte.

Mittlerweile gibt es die beliebte Seite wieder hier, inklusive der bisherigen Erläuterungen, und jetzt auch mit integriertem Poll-Service, wo alle abstimmen können, wie herum sie die Drehbewegung wahrnehmen.

Das Experiment gehört in den spannenden Bereich der optischen Täuschungen. Der Wikipedia-Artikel über optischen Täuschungen bietet einen guten Einstieg, um sich mal seriös mit dem Thema zu befassen, und enthält auch interessante weitere Beispiele.

Auch im Webdesign wird — bewusst oder unbewusst — häufig mit optischen Täuschungen gearbeitet. Ein Beispiel sind Schatten- oder Spiegeleffekte, die nicht wirklich auf Grund von dreidimeinsionaler Körperlichkeit und Oberflächenreflexion berechnet, sondern einfach durch ungefähre Pixeleffekte simuliert werden. Sogar das Glätten von Schriften oder das Anti-Aliasing bei grafischen Schriftzügen oder scharfkantigen runden oder polygonalen Objekten gehört in den Bereich der optischen Täuschungen. Allerdings wird das menschliche Gehirn bei Schriftenglättung und Anti-Aliasing in der Regel besser ausgetrickst als im Fall der Tänzerin. Denn in diesen Fällen sorgen bereits die Grenzen der menschlichen Sehfähigkeit dafür, dass im Hirn nur noch glatte Kanten wahrgenommen werden.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
oder Anmelden als Wikidot User
(wird nicht veröffentlicht)
- +
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License